erhebungsbuero.com/oebb

Fragen & Antworten

Gewöhnlich treten vor der Erhebung viele Fragen auf. Hier versuchen wir, diese zu beantworten.

Erhebung ÖBB 2017/2018 – was ist das?

Die Österreichischen Bundesbahnen sind Auftraggeber für eine Fahrgasterhebung in allen Fernverkehrszügen Österreichs. Diese Verkehrserhebung dient dazu, aktuelle Informationen zur Verkehrsnachfrage und Kundenstruktur zu ermitteln.

Verkehrserheber – was mache ich?

Der Verkehrserheber (m/w) hat im Zug die Aufgabe, die Fahrgäste zum Fahrtweg und benutzten Fahrausweis zu befragen und an jeder Haltestelle Aussteiger und die Besetzung zu zählen. Die möglichen Einsätze bzw. Fahrten werden in einem Erheberportal ausgeschrieben. Sofern Sie einen ausgeschriebenen Einsatz übernehmen erhalten die Verkehrserheber (m/w) pro Einsatz eine Auftragsbeschreibung. Aus dieser ist ersichtlich, wann und wo der Einsatz stattfindet. Dies kann im Team geschehen oder auch alleine.

Sofern die Übernahme eines bereits bestätigten Einsatzes nicht möglich ist, besteht die Möglichkeit sich im Erhebungsportal wieder abzumelden. Da die Einsätze in einem öffentlichen Verkehrsmittel stattfinden, sind die Einsatzzeiten am Fahrplan orientiert. Ein Einsatz kann also auch einmal sehr zeitig beginnen bzw. spät enden.

Für die Erhebung und zur An- bzw. Abreise erhalten Sie einen Berechtigungsschein zur kostenfreien Mitfahrt auf allen ÖBB-Zügen.

Wie viel verdiene ich und wann wird gezahlt?

Wir zahlen brutto 10 Euro/Stunde. Die Reisezeit vom Haupteinsatzort zum Auftragsbeginn bzw. -ende wird vergütet.

Eine Beschäftigung kann nur nach Eingang aller notwendigen Arbeitspapiere für einen freien Dienstvertrag erfolgen.

Jeder (m/w) Erheber stellt kalendermonatlich eine Rechnung.

Muss ein Verkehrserheber jeden Tag arbeiten?

Sie buchen sich ihre Arbeitsaufträge selbstständig über unser Erhebungsportal. Bei einem geringfügigen freien Dienstvertrag beträgt die monatliche Verdienstgrenze aktuell 425,70 €. Bei einem normalen freien Dienstvertrag gibt es keine monatliche Verdienstgrenze.

PTV Group - wer ist das?

Die PTV Group betrachtet Verkehr und Logistik als Ganzes, um Mobilität zukunftsfähig zu gestalten. Ausgezeichnet als Weltmarktführer entwickeln wir intelligente Softwarelösungen und integrierte Verkehrskonzepte. Mit erstklassiger Software, Daten und wissenschaftlichem Know-how unterstützen wir Städte, Unternehmen und Personen, Zeit und Kosten zu sparen, Straßen sicherer zu machen und Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren. Mit unserem weltweit einzigartigen Expertenwissen zu allen Facetten der Mobilität helfen wir, den Verkehr im Fluss zu halten.

Dieses Projekt wird von der PTV Transport Consult GmbH (Deutschland) mit Unterstützung der PTV Austria Planung Transport Verkehr GmbH aus Wien durchgeführt.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, teilen Sie uns diese bitte per eMail an oebb@erhebungsbuero.com mit!
Zu den allgemeinen Bürozeiten (09:30 Uhr - 12:30 Uhr sowie 13:30 Uhr - 15:30 Uhr) erreichen Sie uns telefonisch ebenfalls unter + 43 1 7102 147 20.

Jetzt bewerben!

Erhebung im Überblick

Erhebungszeitraum:
11.07.17 bis 30.06.18
Erhebungsgebiet:
Fernverkehrszüge in Österreich
Erhebungsart:
Befragung und Zählung
Betreuungsstützpunkt:
Wien
virtuell