erhebungsbuero.com/hzl

Fragen & Antworten

Gewöhnlich treten vor der Erhebung viele Fragen auf. Hier versuchen wir, diese zu beantworten.

Erhebung HzL 2017 – was ist das?

Die Hohenzollerische Landesbahn AG (HzL) ist Auftraggeber für eine Fahrgasterhebung auf den Strecken KBS 766 (ZAB 1, Tübingen – Hechingen – Sigmaringen) und KBS 768 (ZAB 2, Hechingen - Sigmaringen). Ziel ist ein Nachweis der beförderten Personen auf der Kursbuchstrecke.

Verkehrserheber – was mache ich?

Für jeden Arbeitsauftrag bekommen Sie eine Auftragsbeschreibung. Aus dieser ist ersichtlich, wann und wo Sie eingesetzt werden. Dies kann im Team geschehen oder auch allein. Im Fahrzeug ist es die Aufgabe die Fahrgäste zum Fahrtweg und benutzten Fahrausweis zu befragen und an jeder Haltestelle die Ein-/Aussteiger zu zählen.

Da es sich um einen Arbeitsplatz in einem öffentlichen Verkehrsmittel handelt, ist natürlich zu beachten, dass sich die Arbeitszeiten am Fahrplan orientieren. Ihr Arbeitstag kann also auch mal sehr zeitig beginnen bzw. spät enden. Diese Einsätze versuchen wir gleichmäßig unter den Erhebern zu verteilen.

Wir stellen sicher, dass Sie stets vom und zum Auftrag mit einem Freifahrtausweis für den ÖPNV kommen. Ist die An- oder Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht möglich, bekommen Sie ein Fahrzeug gestellt bzw. wird ihnen nach Absprache die Fahrt mit dem eigenen PKW vergütet.

Wie viel verdiene ich und wann wird gezahlt?

Wir zahlen brutto 10 Euro/Stunde. Je nach Vertragsart und Steuerklasse werden Sozialversicherungsbeiträge und Steuern fällig.

Eine Beschäftigung kann nur nach Eingang folgender notwendiger Arbeitspapiere erfolgen:

  • Steueridentifikationsnummer: ein schriftlicher Nachweis mit der SteuerID
  • bei Schülern/Studierenden: Schul-/Studienbescheinigung im Original bzw. verifizierbar im Internet
  • Kopie der Krankenkassenkarte
  • Sozialversicherungsausweis: ein schriftlicher Nachweis mit RV- bzw. SV-Nummer
  • bei Nicht-EU-Bürgern: Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis
  • Bankverbindung

Ich bin Student – wie passt die Arbeit in mein Studium?

Es gibt sowohl Aufträge mit einer kurzen als auch mit einer langen Auftragszeit. Diese lassen sich häufig mit dem an der Universität festgelegten Stundenplan sehr gut vereinbaren, in dem man z. B. kurze Aufträge morgens vor der Vorlesung oder auch lange Aufträge an einem von der Universität freien Tag absolviert

Muss ein Verkehrserheber jeden Tag arbeiten?

Nein! Sie teilen uns über das Erheberportal Ihre zeitliche Verfügbarkeit mit und wir weisen Ihnen anhand der mitgeteilten Zeiten Aufträge zu.

Kann man sich die Erhebungslinie aussuchen?

Eine freie Wahl der Erhebungslinien ist nicht möglich. Auf der Auftragsbeschreibung ist jede Fahrt notiert, auf der der Erheber mitfahren muss.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, teilen Sie uns diese bitte per eMail an hzl@erhebungsbuero.com mit!
Zu den allgemeinen Bürozeiten (09:30 Uhr - 12:30 Uhr sowie 13:30 Uhr - 15:30 Uhr) erreichen Sie uns telefonisch ebenfalls unter +49 721 9651 7209.

Jetzt bewerben!

Erhebung im Überblick

Erhebungszeitraum:
24.03.17 bis 30.06.17
Erhebungsgebiet:
KBS 766 (ZAB 1)): Tübingen – Hechingen – Sigmaringen
KBS 768 (ZAB 2): Hechingen - Sigmaringen
KBS 732 (Seehäsle): Radolfzell – Stockach (ab August 2017 – Mitte 2018)
Erhebungsart:
Befragung und Zählung
Betreuungsstützpunkt:
virtuell